Überbrückung von Sicherheitseinrichtungen

Sicherheitseinrichtungen werden aus gutem Grund vorgeschrieben. Sie sollen bei Fehlern im Regel­be­trieb ein katastrophales Versagen mit potentiell verheerenden Folgen für Mensch, Maschine und Um­welt verhindern. Diese Sicherheitseinrichtungen werden, soweit dies möglich ist, auch bereits im Werk getestet. Die endgültige Verdrahtung, Montage und der Funktionstest erfolgen jedoch erst bei der Inbetriebnahme. Oft herrscht bei der Inbetriebnahme ein großer Zeitdruck. Dies darf jedoch nie dazu führen, dass grundlegende Sicherheitseinrichtungen nicht beachtet und wie im folgenden Beispiel überbrückt werden.

Schaden:

  • Totalschaden des Kesselkörpers durch Überhitzung
  • Eingebeultes Flammrohr und Rauchrohre

Ursache:

  • Überbrückte Wassermangelsicherung

Abhilfe:

  • Kesselinbetriebnahme ausschließlich mit qualifiziertem Fachpersonal
  • Niemals Sicherheitseinrichtungen außer Betrieb setzen oder wirkungslos machen
Verformungen auf Grund von Überhitzung durch WassermangelVerformungen auf Grund von Überhitzung durch Wassermangel